Tutorial: CAW-Framework aufsetzen

Irgendwann die letzten Tage bin ich darauf gestoßen, dass im SF jemand ein Problem damit hatte, das CAW-Framework aufzusetzen. Eigentlich kann man zum Framework hier alles nachlesen, aber ich habe gedacht, ich schreibe trotzdem ein kurzes Tutorial dazu. Ich musste das Framework gerade selbst neu aufsetzen, also hat das gut gepasst :)

Wozu dient das Framework?

Mit dem Framework könnt ihr zusätzliche Objekte in das CAW bringen, z.B. fehlende Spawner (bei Inselparadies betrifft das z.B. die Muschel-Spawner), neue Brücken o.ä. (CAW-Objekte könnt ihr z.B. hier finden.)

Schwierigkeitsgrad: Anfänger! Es ist wirklich nicht schwierig. Traut euch nur :)
Benötigte zusätzliche Programme: keine! Ihr braucht nur den Editor, der bei Windows bereits mit installiert ist :)

Wie setzt man das CAW-Framework auf?

  1. Wenn ihr das CAW-Tool installiert habt, habt ihr insgesamt 2 CAW-Ordner auf eurem Rechner. Diese Ordner müsst ihr nachfolgend unterscheiden können, weshalb ich sie hier noch einmal näher beschreibe.A) Installationsordner: Den Installationsordner findet ihr dort, wo ihr das CAW installiert habt. Habt ihr keine eigenen Einstellungen gewählt, befindet sich dieser Ordner auf der System-Partition (bei mir C: ). Dort befindet er sich – sofern man Windows 7 64-Bit nutzt – unter C:/Programme (x86)/Electronic Arts/Die Sims 3 Erstelle eine Welt-Tool .

    In diesem Ordner lagert quasi der „Korpus“ des Programms; hier findet ihr die .exe, die Konfiguration etc.

    B) Dokumente-Ordner: Dieser Ordner befindet sich (sofern ihr Windows 7 64-Bit nutzt) unter Dokumente/Electronic Arts/Die Sims 3 Erstelle eine Welt-Tool .


    Hier lagern allerlei wichtige Dateien – u.a. Welten und Welt-Texturen (unter User Tool Data).

    Dieser Ordner interessiert uns nachfolgend nicht. Ich wollte ihn der Vollständigkeit halber erwähnen, damit keine Unklarheiten aufkommen. Wenn ich nachfolgend vom CAW-Ordner schreibe, dann meine ich damit immer (!) den Installationsordner und nicht den Dokumente-Ordner.

  2. Ihr wählt zunächst den Installationsordner aus. In diesem Ordner befindet sich eine Datei namens „Resource.cfg„. Sichert diese Datei, denn an ihr werdet ihr als nächstes eine Veränderung vornehmen! Ihr könnt sie dazu in einen anderen Ordner kopieren oder sie umbenennen (so habe ich es gemacht). Achtet darauf, dass ihr den Originalnamen rekonstruieren könnt, wenn ihr das File nur umbenennt (ich habe z.B. ein -orig für „Original“ an das Ende angefügt).
  3. Habt ihr das getan, dann kopiert die Datei zusätzlich auf euren Desktop. Von hier aus werdet ihr sie verändern. Ihr könnt sie natürlich in jeden x-beliebigen Ordner einfügen, aber auf dem Desktop findet ihr sie gleich ;)
  4. Wenn ihr die Datei umbenannt habt, benennt sie wieder zurück in „Resource.cfg„.

  5. Dann öffnet ihr den Editor und zieht das „Resource.cfg“-File in den Editor hinein. Wenn ihr den Editor nicht findet, könnt ihr ihn über die Windows-Suchleiste suchen. Alternativ könnt ihr auch den Weg über Rechtsklick –> öffnen mit –> etc. gehen.
  6. Nun habt ihr das geöffnete File vor euch und könnt es bearbeiten.
  7. Scrollt dazu an das Ende des Dokuments und fügt dort (und nur dort!) die folgenden Textzeilen ein.
    Priority 501
    DirectoryFiles Files/... autoupdate
    Priority 500
    PackedFile Packages/*.package
    PackedFile Packages/*/*.package
    PackedFile Packages/*/*/*.package
    PackedFile Packages/*/*/*/*.package
    PackedFile Packages/*/*/*/*/*.package

  8. Speichert das File als „Resource.cfg“ (wenn ihr es zuvor nicht dementsprechend umbenannt habt, dann geht ihr auf „speichern als“ und nicht auf „speichern“).
  9. Dann fügt ihr die bearbeitete „Resource.cfg“-Datei in den Installationsordner ein. Wählt dazu kopieren oder ausschneiden und fügt sie dann ein.
  10. Habt ihr die originale Datei durch eine Kopie in einem anderen Ordner gesichert und nicht durch Umbenennen, müsst ihr die originale Datei im Installationsordner ersetzen. Im Regelfall müsst ihr für das Einfügen/Ersetzen eine Administratorberechtigung angeben – klickt dazu im erscheinenden Dialogfeld auf „Fortsetzen„.
  11. Dann ist euer CAW-Ordner fit für Nachbarschaftsobjekte!
  12. Um die Objekte in das Tool zu bringen, müsst ihr im Installationsordner einen neuen Ordner namens „Packages“ erstellen (auch hierzu müsst ihr ggf. wieder eine Adminstratorenberechtigung einstellen). In diesen Ordner kommen dann die heruntergeladenen Objekte. Diese sind meist als .rar-Dateien gepackt, d.h. ihr müsst sie erst entpacken. Das macht ihr am besten in einem anderen Ordner, z.B. auf dem Desktop (es kann sein, dass ihr nicht die Rechte habt, um die .rar-Files auf C:/ zu entpacken) und kopiert sie dann in den „Packages“-Ordner.
  13. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann liegen eure Files jetzt im Packages-Ordner des Installationsordners
  14. … und ihr könnt im Tool darauf zugreifen! Ich habe jetzt als Beispiel die University-Kamillepflanze aus dem File „EP09_University AutoSoils.package“ genommen, weil ich die als erstes gefunden habe :-)
  15. Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Manche Objekte müsst ihr zusätzlich in eurem „Sims 3“-Mods-Ordner unterbringen, damit sie auch im Spiel angezeigt werden. Wie ihr so einen Mods-Ordner erstellt, könnt ihr z.B. hier nachlesen und dort auch Hilfe bekommen, wenn’s nicht klappen sollte  – dazu werde ich kein Tutorial schreiben, denn dafür gibt’s wirklich Tutorials wie Sand am Meer in allen möglichen Sprachen :)
Advertisements

Ein Gedanke zu „Tutorial: CAW-Framework aufsetzen

  1. Pingback: Arbeitsschritt #35: Noch mehr Straßen und Brücken und Berge | Irgendwo im Nirgendwo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s