Arbeitsschritt #40 – Wald und Moor

Den Abschluss des ländlichen Gebiets bilden Wald und Moor. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nie ein Moor gestaltet und das stellte mich vor bisher ungeahnte Herausforderungen ;)

Ich habe als erstes das Gelände angepasst (mehr Berge mit einer Fläche für das Moor) und schon einmal grob grundiert. Die Vorgehensweise kennt ihr ja mittlweile sicherlich :)

Die Straßen, die vom ländlichen Gebiet hin zur Downtown führen, habe ich mit einer Brücke verbunden (endlich habe ich mal einen Platz gefunden, wo die tolle Brücke hinpasst!):

Danach habe ich ein großes „Loch“ geformt, um es hinterher mit Wasser aufzufüllen:

(Mein Moor befindet sich (unlogischerweise?) total weit über dem normalen Bodenniveau, deswegen musste ich einen künstlichen See anlegen. Was dann folgte war auch wieder eine unsägliche Arbeit: Gelände planieren, aufpassen, dass dabei das Wasser nicht wieder einfach verschwindet…

… und dann ganz vorsichtig mit einem ganz leicht eingestellten Tal-Tool Vertiefungen machen:

Das hat auch wieder ewig gedauert, weil das Wasser immer mal wieder einfach verschwunden ist.

Anschließend habe ich das Gelände bemalt:

… bepflanzt und mit Nebel versehen:

Auch das war wieder eine echt langwierige Angelegenheit, doch dafür wurde ich mit diesem hübschen Anblick belohnt (und da war ich dann doch froh, dass ich mich dafür entschieden hatte, doch noch ein Moor zu machen):

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s